Einzel-Sitzungen


Die äußeren Anliegen, aus denen heraus sich ein Mensch für Trauma-Arbeit interessiert, sind vielfältig. Hier ein paar Beispiele:

  • Wiederkehrende Leidensthemen, die sich im Außen zeigen und hartnäckig halten
  • Angstzustände, dauernde Sorgen oder innere Unruhe
  • Allgemeiner Lebensfrust
  • Wiederkehrende Beziehungsprobleme 
  • Sexueller Frust
  • Sich wiederholende Probleme im Beruf
  • Alle Arten von Süchten (Drogen, Alkohol, viel arbeiten, Bildschirme aller Art, ...)

oder einfach

  • der innere Impuls, sich mit Traumata zu befassen

 

 

 

Unsere gemeinsame Arbeit

 

In einem telefonischen Vorgespräch klären wir gemeinsam, ob für Sie zurzeit die Trauma-Arbeit ansteht. Dabei geht es darum, dass Sie ein gutes Gefühl für den Prozess bekommen und ob Sie sich bei mir einen sicheren Raum vorstellen können. Dazu haben wir alle Zeit der Welt. 

 

In der Einzel-Sitzung erkennen wir dann, welche Anteile angeschaut werden wollen und können. Bei der angewandten Arbeitsweise betrachten wir gemeinsam die traumatisierten Anteile. Wie weit wir uns ihnen behutsam nähern wollen, hängt von dem Prozessverlauf ab, der sich Ihnen und mir zeigt. Abgespaltene Gefühle werden wieder fühlbar und autonome, unterschwellige Muster werden sichtbar. Gleichzeitig suchen und stärken wir Ihre gesunden Anteile, die ja, was auch immer passiert ist, in ihnen leben. 

 

Manchmal ist es erforderlich, dass wir den Körper durch lösende Übungen mit einbeziehen. Denn meistens haben sich Traumata auch im Nervensystem etabliert. Dort konnten sie dann, wenn sie durch einen äußeren Trigger angeregt wurden, ihr automatisches Muster abspielen. Die Körperarbeit läuft in der Regel parallel zur Arbeit mit der Seele. Hierfür bietet sich beispielsweise das „Neurogenen Zittern“ an. 

 

Am Ende der Sitzung besprechen wir, ob es einen weiteren gemeinsamen Weg gibt und wenn ja, wie Sie ihn gestalten wollen. Da es sich meist um einen Prozess der Traumlösung unter gleichzeitiger Stärkung Ihrer Ressourcen handelt, sind in der Regel mehrere Sitzungen nötig.

 

Eine Einzel-Sitzung dauert 60 bis 90 Minuten.